MaBis

Ihr Gesprächspartner zu MaBIS



MaBIS erhebt ein ganzheitliches Bild zur Informationssicherheit aus Sicht des Beschäftigten, welches detailliert Optimierungspotentiale aufzeigt und Lösungsansätze bietet.

MaBIS

Wie die Informationssicherheit rechtssicher


und Ressourcen schonend einhalten?



Im Zuge der Globalisierung und Digitalisierung wuchs für Unternehmen das Risiko, von Cyberkriminalität betroffen zu sein. Ein illegaler Angriff auf die Forschung und Entwicklung, das Kundenmanagement oder Personalwesen können einen Betrieb  in seiner Substanz schwächen.

Zusätzlich hat der Gesetzgeber mit der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) die Anforderungen an die Wirtschaft verschärft, zumindest im Hinblick auf den Schutz personenbezogener Daten.


Für Verantwortliche liegt es auf der Hand, die Informationssicherheit pro-aktiv zu steuern. Auch wenn der Aufwand im Betrieb auf wenig

Akzeptanz stößt und die Anforderungen nicht oder nur unzureichend bekannt sind, der Datenschutz muss und die weiter gefasste Informationssicherheit sollte eingehalten werden. Und das im gesamten Unternehmen und in sämtlichen Prozessen.


Dazu müssen die Verantwortlichen wissen, inwieweit die Informationssicherheit bei den Beschäftigten und in den Abteilungen bekannt ist und umgesetzt wird. In diesem Kontext hilft das Befragungsinstrument MaBIS, den Datenschutz und die Informationssicherheit rechtssicher und Ressourcen schonend zu gestalten.

BEFRAGUNGSINHALTE (Auszug)


 

Individuelle Erfahrungen


des Beschäftigten zur Informationssicherheit


 

  • Kenntnisstand

 

  • Grad der Betroffenheit

 

  • Einfluss auf die tägliche Arbeit

 

  • Firmenimage in dem Kontext

 

  • Wahrnehmung der Aufkärung durch das Unternehmen

 

  • Einstellung zum Datenschutz

 

  • Privater Umgang mit Daten

Vorteile

  • Erfüllungsgrad der Informationssicherheit im Unternehmen umfänglich messen

 

  • Mögliche Schwachstellen und Handlungsbedarfe aufdecken

 

  • Informationssicherheit rechtssicher und Ressourcen schonend gestalten helfen

 

  • Nachweise und Argumente bei Prüfungen und rechtlichen Angriffen vorhalten

 

  • Standortbestimmung durch den Vergleich mit repräsentativer Benchmarkstudie 2018

Gütekriterien

  • Einfache und schnelle Bestandsaufnahme der praktischen Fakten und individuellen Erfahrungswerte (des Beschäftigten)


  • Konzeption, Durchführung und Auswertung aus einer Hand


  • Standardisierte und damit kosten- und zeitsparende Messung


  • Verständlicher und übersichtlicher Ergebnisbericht

Wir machen Informationssicherheit transparent



Für das Marktforschungsinstitut prolytics ist der sensible, rechtskonforme und geschützte Umgang mit Daten unabdingbar und Kern des Geschäftsmodells. Aber erst die EU-DSGVO veranlasste den Marktforschungspartner mit MaBIS einen Standard zur Informationssicherheit in Unternehmen aufzubauen. Die seit 1998 regelmäßig erstellten Beschäftigtenbefragungen im Mittelstand und in der Industrie stützen das Konzept: Im Befragen von technischen,

gewerblichen und kaufmännischen Beschäftigten ist das Dortmunder Institut ebenso vetraut wie in der Interviewführung auf der Geschäftsführungs- und Vorstandsebene von Unternehmen.


Die Beratung zur Informationssicherheit und die Begleitung von aus MaBIS abgeleiteten Maßnahmen durch den Kooperationspartner DATATREE runden das Angebot des Full-Service-Instituts ab.

Michael Groß


GESCHÄFTSFÜHRER

Telefon 0231 5648102

michael.gross@prolytics-mr.de