MaPRO


MaPRO

Wo steht das Unternehmen in der kundenzentrierten Prozessexzellenz?

 

Der nachhaltige Erfolg von Unternehmen basiert auf einer herausragenden Produkt- und Servicequalität zur optimalen Erfüllung der Kundenwünsche. Von der dafür notwendigen exzellenten Qualität sämtlicher Geschäftsprozesse hängt jeder Arbeitsplatz ab. Doch wie tief ist das Bewusstsein dieser Zusammenhänge im gesamten Unternehmen beziehungsweise bei allen Beschäftigten verankert?


Erkenntnis und

Optimierung

Aus Sicht der Beschäftigten wird ein ganzheitliches Bild erhoben, welches detailliert Optimierungspotentiale aufzeigt und Lösungsansätze bietet.

Diese und andere essentielle Fragen lassen sich mithilfe von MaPRO klären. Sämtliche kundenrelevanten Prozesse werden chronologisch an allen betrieblichen Schnittstellen einschließlich Kontakten, Kompetenzen und Verantwortlichkeiten definiert, beim Beschäftigten befragt und dokumentiert. In der anschließenden Schnittstellen- und Prozessanalyse werden weitgehend reibungslose von kritischen Prozessen unterschieden und so Optimierungpotentiale identifiziert.

Im Detail wird der Status-Quo auf dem Weg zur kundenzentrierten Prozessexzellenz erfasst und

Handlungsempfehlungen formuliert.

Veranschaulichung

Besonderes Merkmal von MaPRO ist die Anschaulichkeit der Prozess-Darstellung, auf die jeweils spezifische komplexe Systeme von Input, Output und FeedbackLoops reduziert werden können. Ein übersichtliches Bild zum Status der Prozessqualität im Unternehmen zeigt die bewährte Prozesslandkarte. Zielvariable ist stets der Erfüllungsgrad der kundenzentrierten Prozessexzellenz aus Sicht der Beschäftigten.

Qualitäten von MaPRO

Darstellung sämtlicher kundenrelevanter Prozesse


Unternehmensspezifisches Konzept statt  Standard-Lösungen


Implementierung von Prozess-Kennzahlen


Prozess-Inventur und Soll-Ist-Vergleich


Identifizieren von „Baustellen“

Wir machen Geschäftsprozesse transparent

 

Seit 1998 erstellt prolytics regelmäßig Beschäftigtenbefragungen und führt diese in Unternehmen vom Energiemarkt-Sektor über die mittelständische Industrie bis hin zum Gesundheitswesen durch. Dies auch zu sensiblen Themen wie der psychi­schen Belastung am Arbeitsplatz.


Der Marktforschungspartner weiß, verschiedene Beschäftigtengruppen angemessen anzusprechen. Im Befragen von kaufmännischen,

technischen und gewerblichen Beschäftigten und Führungskräften ist das Dortmunder Institut ebenso vertraut wie auf der Geschäftsfüh­rungs- und Vorstandsebene von Unternehmen.


Ihre Ansprechpartner sind langjährig erfahrene, akademisch ausgebildete Projektleiter.

Ihr Gesprächspartner zu MaPRO

 

Axel von Wecus

Geschäftsführer

Telefon 0231 5648-0 axel.vonwecus@prolytics-mr.de